Recycelte PET-Flaschen

Reicht das Erzählte oder zählt das Erreichte?

Während andere noch ankündigen, haben wir bereits so viele 100% recycelte PET-Flaschen* im Einsatz:

* aus der Werner & Mertz Recyclat Initiative

Das ist Weltrekord bei 100 % Recycling

Wir für Recyclat

Echtes Recycling kann nur gelingen, wenn wir auch Verpackungen aus dem Gelben Sack in einen geschlossenen technischen Produktionskreislauf bringen. Dies ist der Ansatz der Frosch Recyclat-Initiative. Jeder, der sich mit Wissen oder Erfahrung bei uns einbringen möchte, ist eingeladen, daran mitzuwirken.

Gemeinsam arbeiten wir an innovativen Lösungen für einen effektiven Wertstoffkreislauf, der auf Ressourcenschonung und der sinnvollen, also nachhaltigen Gestaltung von Produkten aufbaut. Je nachhaltiger ein Produkt gestaltet ist, umso weniger Müll verursacht es, umso weniger wird die Umwelt belastet, umso nachhaltiger sorgen wir für die Zukunft.

Neue Recycling-Maßstäbe: 50 Prozent Gelber Sack

Beim Recycling von Kunststoffverpackungen setzt Werner & Mertz seit Jahren immer wieder neue Maßstäbe. Schon seit 2014 bestehen die PET-Flaschen von Frosch komplett aus Recyclingmaterial. Bislang stammten 20 Prozent davon aus dem Gelben Sack, die restlichen 80 Prozent aus der europäischen Getränkeflaschensammlung (Bottle to Bottle). Zuletzt erhöhte Werner & Mertz gemeinsam mit ALPLA den Altplastik-Anteil aus dem Gelben Sack sogar auf 50 Prozent. Eine neue Bestmarke im internationalen Vergleich. 

Material aus dem Gelben Sack zu recyceln, ist ein aktiver Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Dafür sollten Verpackungen gezielt nach den Prinzipien des Design for Recycling entworfen werden. Denn was nicht hochwertig wiederverwertet werden kann, endet im Müll und ist für die Kreislaufwirtschaft verloren.

Recycling First – die Recyclat-Initiative

Hannes Jaenicke
Schauspieler und Umweltaktivist

„Wir gehen mit Plastik völlig falsch um, sowohl die Konsumten als auch die Hersteller. Wir müssen verstehen, dass Plastik ein hochwertiger Rohstoff ist!“

Recyclingerfolge

Die Natur zeigt, Kreisläufe sind wirkungsvoll. Wir für Recyclat überträgt dieses Prinzip auf den technischen Kreislauf des Kunststoffrecyclings. Und das mit großem Erfolg:

Beim werkstofflichen Recycling wird aus einer gebrauchten PET-Verpackung wieder eine PET-Flasche, aus einer HDPE-Verpackung wieder eine HDPE-Flasche und aus einem PP-Artikel wieder ein PP-Verschluss. Echtes Upcycling. Die zig Millionen PET-Flaschen, HDPE-Flaschen und PP-Verschlüsse bei Werner & Mertz, deren Rohstoffe aus der Abfallsammlung Gelber Sack stammen, sind der Beweis: Echte Kreislaufwirtschaft funktioniert, eingesetzte Rohstoffe bleiben weitgehend erhalten, die Umwelt wird an Land und in den Meeren entlastet.

Ocean Plastic

Mehr Plastikmüll als Fische im Meer? Diese beunruhigende Prognose wird in wenigen Jahrzehnten zur Tatsache, wenn es nicht gelingt, die Produktion, Nutzung und Wiederverwertung von Plastik grundlegend neu zu organisieren.

Über 6 Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen jährlich unkontrolliert in die Ozeane, ein großer Teil als kaum zu erkennendes Mikroplastik. Die Auswirkungen sind gravierend: Tourismus, Fischerei und Seefahrt, Millionen Menschen, die vom Meer leben und nicht zuletzt die tierischen Meeresbewohner leiden darunter erheblich.

Um die Müllflut einzudämmen, ist eine echte Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe notwendig. Wir für Recyclat zeigt, wie dieser Schritt gelingt.